Altaj Gebirge. Ein Post für deutschsprachige Leser

Liebe Leserinnen, liebe Leser! Das ist eigentlich zum ersten Mal, als ich in der Deutschen Sprache schreibe. Und das ist nur weil ich die Altaj Gebirge so sehr liebe. Möchten Sie auch kommen? Oder haben Sie über diese traumhafte Region nie gehört? Das ist nur eine kurze Beschreibung, aber gerne helfe ich Ihnen, mehr zu erfahren.

Hier in der Stadt Nowosibirsk sind wir so glücklich, weil die Altaj Gebirge nur 500 von uns entfernt sind. Diese mystische, heilige Region ist die echte Perle der Mutter-Natur und ein Reiseparadies. Macht nichts, wie genau Sie reisen  Macht absolut nichts, was genau Sie mögen. Ob bergsteigen, klettern, wandern, Rafting machen oder einfach aus dem Fenster Ihres Autos die Natur geniessen – hier in Altaj findet jeder etwas für sich. Das Gleiche kann man auch über die Unterkunft sagen – schöne Hotels, Hostels, Campings, Hütten mit oder ohne WC und Dusche, private Ferienhäuser und FeWos, Zeltplätze und sogar neuartige Glampings – alles ist hier möglich und hängt nur von Ihrem Budget ab.

Ich weiss ganz genau, worauf ich rede, weil ich die Altaj Bebirge mindestens 30 Mal besucht habe und es macht jedesmal unwahrscheinluch viel Spass. Ich war dort mit Wandergruppen, meine Hochzeitreise war nach Altaj. Später gingen wir da mit unseren Kindern, und jetzt habe ich Altaj-Reisen zu meinem Job gemacht. Ich organisiere und begleite Tours nach Altaj schon seit einigen Jahren und kann ehrlich sagen, dass ich eine Altaj-Expertin bin.

Altaj bietet den Reisenden vieles an. Die wunderschöne Natur ist hier sehr vielfältig. Manche sagen, es ist den Alpen ähnlich, und teilweise ist es wirklich so, mit zahlreichen Wasserfällen, Bergpässen, Stromschnellen und Gipfeln. Aber hier findet man auch die Landschaften, die man in den Alpen nie sieht.

Falls Sie Sich entscheiden, über die Chuja Strasse zu reisen (Chuysky Tract, Чуйский Тракт), und, laut National Geographic, ist das eine der schönsten Autostrassen der Welt, erleben Sie die einzigartige Vielfältigkeit der Landschaften, von Wiesen und Feldern an der Grenze von Altaj Krai und der Republik Altaj, bis zur Vorgebirge in der Nähe von Gorno-Altaisk, der Hauptstadt der Region, bis zur Taiga, die Sie unterwegs sehen, bis zum Hochland, wo fast überhaupt keine Bäume mehr wachsen. Im Sommer und Herbst ist es so trocken, dass man sogar kein Grass hier findet. In manchen Gebieten sieht man Pinien, Zederbäume und Lärchen, wobei in den wärmeren Gebieten findet man Birken. Falls Sie Mut haben, hoch zu wandern, zu einem Gletscher, zum Beispiel, gelangen Sie in die Tundra, wo Sie nur Steine mit seltenem Moos sehen. Manche Gletscher sind einfach zugänglich, wobei die anderen nur für die erfahrenen Bergsteiger geeignet sind. Wander- und Reisemöglichkeiten sind aber beinahe grenzlos. Heute kann man vieles auch mit dem Hubschrauber oder mit dem kleinen privaten Flugzeug erreichen, Zum Beispiel, man kann zum Gipfel von Beluha, dem höchsten Berg der Region, mit dem Flieger, und dies kann der Traumflug sein, weil die einheimischen glauben, dass dieser Berg heilig ist, und irgendwo in seiner Nähe der Eingang ins sakrale Land Schambala zu finden ist.

Abenteuerreisen können extrem sein, aber man muss keine Angst haben. Selbstverständlich werden Sie die erfahrenen Begleiter haben. Diese Leute wissen alles über die Wetterbedingungen in der Region, sowie machen die nötige Ausrüstung verfügbar. Ein paar Wörter zum Wetter. Falls Sie Sich für eine Altaj-Reise entscheiden, sollen Sie einen Badeanzug und eine Daunenjacke mit haben, egal wann genau Sie nach Altaj reisen möchten. OK, im Winter braucht man keinen Badeanzug, aber schon ab Mai bis September. Selbstverständlich kann das Wetter in verschiedenen Gebieten von Altaj unterschiedlich sein. Es gibt regenreiche Orte, wobei in der Nähe von der Grenze mit der Mongolei ist es fast immer trocken, wie in einer Wüste, sehr warm und sonnig im Sommer und bis -60 im Winter. Das heisst, Sommer ist für eine Reise viel besser, vor allem weil es einfach mehr Unterkuftmöglichkeiten gibt, so wie Zeltplätze, einfache Holzhütten oder auch schöne Hotels, und jetzt noch dazu tolle und fantasievolle Glampings. Falls Sie Sich für einen Camping entscheiden, seien Sie bitte bereit, dass Sie selbst kochen müssen, und zwar, manchmal gibt es keinen ausgerüsteten Küchen. Die Toiletten sind auch normalerweise die einfachen Hütten ohne jeglichen Bequemlichkeiten.

Aber! Obwohl die Unterkunftsbedingungen sehr bescheiden sind und manchmal gibt es überhaupt keinen, wird Ihr Urlaub traumhaft sein, einfach weil die m’rchenhaften Landschaften das alles rekompensieren. Tiefe transparente Gebirgsseen, wilde Flüsse mit zahlreichen Stromschnellen, atemberaubende Gipfel und die Luft so klar und rein, dass man die trinken kann. Eine Wanderung in Altaj kann zur Reise des Lebens werden, aber so ist auch jede Altaj-Reise. Die populärsten sind: Schavlinskije Seen, zum Fuss von Beluha, sowie zu zahlreichen Seen in Ust-koksa Bezirk. Hier erleben Sie die schönen Berglandschaften, welche man sich immer vorstellt, wenn man an die Berge denkt.

Möchten Sie die Mongolei sehen ohne in die Mongolei zu reisen? Dann müssen Sie nach Kosch-Agatsch Bezirk. Hier bewundern Sie die Wüste, wo es im Winter bis -60 Grad fallen kann, sowie die einzigartigen Mars-Landschaften – die bunten Berge, wo man die phantastischen Bilder machen könnte.

 

Das ist ein Muss, und obwohl alle Touristen dort kommen, werden Sie kein Gefühl haben, dass es voller Leute ist. In dieser Region kann man in einer Jurte übernachten und mit den Enkelkindern der Nomaden sprechen. Der Lebensstil der Leute ist hier bis heute wie vor Hunderten Jahren. Kosten Sie unbedingt die örtlichen Gerichte. Sie sind viel zu fettig, man isst hier meistens nur Fleisch, aber für die authentischen Eindrücke muss man auch das erleben.

Teletsker See wird oft als der kleine Baikal bezeichnet. Die zwei werden oft verglichen. Teletsker See ist auch unwahrscheinlich tief, bis 325 Meter. Der große mächtige Fluss Tschulyschman, sowie hunderte von kleinen Flüssen fließen in den See und nur der Fluss Bija fliesst daraus. Bei der Stadt Bijsk mündet die Bija in den Fluss Katun, und weiter fließt schon der Fluss Ob.

Am Nordufer vom Teletsker See liegen zwei Dörfer — Artybasch und Iogatsch, wo zahlreiche Unterkunftsmöglichkeiten zu finden sind, sowie Souvenirläden und sonstige touristische Attraktionen. Es ist aber empfehlenswert, zur Südküste oder mindestens bis zur Mitte vom See mit einem Boot zu fahren. Unterwegs sehen Sie schöne Wasserfälle und andere Naturwunder. Wasserfall Korbu wird sehr gut besucht, aber nur hier kann man den örtlichen Apfelwein kosten. Sehr lecker ist auch Gräsling, der Fisch, den man in Gebirgsflüssen und Seen fängt.

Bergpass Katu-Jaryk bietet einen erhabenen Anblick an. Hier kommen fast alle Reisegruppen, um einfach die Macht der Mutter-Natur zu spüren.

Für diejenigen, die Geschichte und Archäologie lieben, hat Altaj auch vieles. Uralte Grabsteine und Grabhügel, sowie die sakralen Kraftorte, wo oft die spirituellen Reisen und Retreats kommen – alles ist hier möglich.

Ich möchte Sie ganz gerne einladen, diese schöne und interessante Region zu besuchen. Ob individuell oder in einer Kleingruppe – jeder findet etwas nach dem Geschmack. Die Firma  Altai Touristik, mit der ich eine Partnerschaft habe, organisiert Ihre Reise einfach perfekt! 10 Abenteuertouren im russischen Altai-Gebirge (Sibirien) (altai-touristic.ru)

Wollen Sie mehr wissen? Ich werde mich freuen, Ihre Fragen zu beantworten.

 

Добавить комментарий

Ваш e-mail не будет опубликован. Обязательные поля помечены *